Praktikant

Andrew Ó Donnghaile doktoriert an der Universität NUI Galway in Irland und praktiziert und lehrt eurasische berittene Kampfkunst, mit dem Schwerpunkt auf berittenem Bogenschiessen. Dabei konzentriert er sich auf die Rekonstruktion der historischen Reitkunst und den Gebrauch von Waffen vom Pferderücken aus. Er rekonstruiert historisches Bogenschiessen, welches schwierige Reitmanöver auf hohem Niveau beinhaltet. Sein Training hilft den Reitern mehr Stabilität und Balance und damit auch Selbstvertrauen zu erhalten. Die Pferde lernen den Gebrauch der Waffen gelassen zu akzeptieren und sich mit feinen Hilfen lenken zu lassen. Er bietet Unterricht an in:

• Eurasisches Bogenschiessen am Boden und zu Pferd

• Desensibilisierung für junge oder schreckhafte Pferde

• Dynamisches Balance-Training (eine Methode, welche die Balance und das Selbstvertrauen und Entspannungsfähigkeit von Reiter und Pferd verbessert)